Search Placeholder
Ad Age | April 22, 2021

MassMutual macht Grey (WPP) zur offiziellen Agentur

Das Finanzdienstleistungsunternehmen unternahm eine vierwöchige Prüfung, nachdem man sich einvernehmlich von Johannes Leonardo getrennt hatte

MassMutual hat Grey (das zu WPP gehört) nach einer vierwöchigen Prüfung, die mit Hilfe des New Yorker Beratungsunternehmens Sunday Dinner durchgeführt wurde, zu seiner neuen offiziellen Kreativagentur ernannt. Johannes Leonardo war vier Jahre lang die AOR (Agency of Record) des Lebensversicherers, bevor sich die beiden Agenturen einvernehmlich trennten.

Andere Agenturen, die mit Grey konkurrierten, waren McCann New York und GUT mit Sitz in Miami.

Letztes Jahr hat MassMutual, das seiner Marke vor fünf Jahren einem Relaunch unterzogen hatte, einen Schritt zurück gemacht und seine Bedürfnisse aus geschäftlicher und markenstrategischer Sicht neu bewertet, während gleichzeitig das hauseigene Marketingteam vergrößert wurde, sagt Jennifer Halloran, Leiterin Marketing und Marke bei MassMutual.

Ein Aspekt, auf den sich das Team bei der Prüfung konzentrierte, war die Suche nach einer Agentur, die neben der kreativen Arbeit auch datengestützte Ergebnisse liefern konnte. „Wir waren von der messbaren Wirkung ihrer [Greys] Kreativarbeit angetan und das ist genau das, wohin wir unsere Marke jetzt bringen,“ sagt Halloran gegenüber Ad Age. „Marken übertragen an unsere Medien- und Netzwerkpartner sehr viel Verantwortung, um uns mit proprietären, datengestützten Erkenntnissen zu helfen. Die Arbeit, die Grey mit ihren Daten, ihrer Forschung, ihrer Strategie und ihrer Kundenperspektive zu uns brachte, war für uns sehr stark und schloss eine Lücke, die wir bei unseren internen Teams hatten.“

Ein weiterer Aspekt, der bei dem 170 Jahre alten Unternehmen Anklang fand, war Greys Erfahrung in der Arbeit mit Traditionsmarken und Unternehmen, die sich auf dem gleichen „Reifegrad“ bewegen wie MassMutual, fünf Jahre nach seinem Markenrelaunch.

mehr lesen hier auf AdAge