Search Placeholder
Adage | December 02, 2021

GREY VON WPP BEFÖRDERT JOHN PATROULIS UND JAVIER CAMPOPIANO IN WICHTIGE GLOBALE FÜHRUNGSPOSITIONEN

Die Ernennungen folgen auf den massiven Gewinn des Coca-Cola-Etats durch die Holding, den Campopiano bei Open X leiten wird

NEW YORK, NY – 2. Dezember 2021 – Michael Houston, Worldwide CEO von Grey, gab heute bekannt, dass John Patroulis zum Global Creative Chairman & President, Creative Business, befördert wurde. Javier Campopiano wurde zum Worldwide Chief Creative Officer von Grey befördert und zum kreativen Leiter des globalen Coca-Cola-Etats von WPP ernannt.

 

 

Grenzüberschreitende Strategie: Erweiterte Rollen

 

„Wir haben die globale Struktur von Grey in den letzten 18 Monaten umgestaltet, die Anzahl der Studios weltweit reduziert und uns mehr denn je auf die Talentdichte konzentriert, insbesondere auf der kreativen Seite. Dieses neue Führungsmodell ist der nächste logische Schritt. Es passt perfekt zu unserer Strategie, eine kreativ geführte, grenzenlose Organisation zu sein, die sich darauf konzentriert, das zu liefern, was unsere Kunden wollen: die besten Talente, unabhängig von ihrer geografischen Lage“, sagte Michael Houston.

 

Die erweiterte Rolle von Javier Campopiano macht ihn zum Verantwortlichen für die kreative Leistung von Grey im gesamten globalen Netzwerk. Im Mittelpunkt seiner Aufgaben wird Campopiano das kreative Produkt für den globalen Coca-Cola-Company-Etat von WPP betreuen. Der erfahrene Kreative spielte eine wesentliche Rolle bei dem erfolgreichen globalen Pitch. Er wird das Kreativteam leiten und dabei auf die besten Talente von Grey und allen WPP-Agenturen, die Open X bilden, zurückgreifen.

 

John Patroulis wird in seiner erweiterten Rolle sowohl in der Kreativabteilung als auch in der Geschäftsleitung Platz nehmen. Neben seinen kreativen Führungsaufgaben wird er gemeinsam mit Michael Houston an der Geschäftsstrategie, neuen Angeboten, Investitionen in Talente, Wachstumsplänen und Geschäftsumwandlungen für Grey und die globalen Kunden des Unternehmens arbeiten.

 

Dies folgt der Strategie von Grey, den Schwerpunkt auf Kreativität nicht nur bei der Produktion, sondern auch im Unternehmen selbst zu legen. Jüngste Beispiele sind Laura Jordan Bambach, die Präsidentin und CCO der Londoner Niederlassung ist, und Diego Medvedocky, der preisgekrönte kreative Leiter von LATAM, der derzeit Präsident von Grey LATAM ist.

 

Patroulis und Campopiano werden eng zusammenarbeiten, um die kreative Vision der Agentur zu entwickeln und umzusetzen, Top-Talente zu rekrutieren und das Wachstum des Neugeschäfts voranzutreiben.

 

 

Bekanntermaßen effektive Kampagnen

 

Als die Pandemie ausbrach, befand sich Grey im Epizentrum der globalen Ereignisse. Das kreative Renommee der Agentur stieg mit preisgekrönten Arbeiten, die Covid (Pfizer: Science Will Win) (P&G: TikTok Distance Dance), systemischen Rassismus (The Choice), LGBTQ+-Akzeptanz (The Pause), ökologische Nachhaltigkeit (Volvo: The Ultimate Safety Test) und viele andere ausgezeichnete Kampagnen behandelten.

 

„John und Javier haben sich diese Beförderungen redlich verdient“, sagte Michael Houston. „Getreu unserem Credo haben sie sich der Lösung der Herausforderungen unserer Kunden mit ‚bekanntermaßen effektiven‘ Ideen gewidmet, die einen tiefen Akkord in der Populärkultur treffen, um ihren Erfolg voranzutreiben.“ Er schloss mit den Worten: „Ich freue mich auf das, was wir gemeinsam tun werden, um Grey in den kommenden Jahren zum herausragenden globalen Kreativunternehmen zu machen.“

 

 

Patroulis und Campopiano: Kurzbiografien

 

John Patroulis kam 2017 als Worldwide Chief Creative Officer zu Grey, wo er auch jahrelang die Kreativabteilung des New Yorker Flaggschiffs leitete. Als kreativer Innovator hat seine Arbeit in den Bereichen integriertes Storytelling und Social-Media-getriebene Inhalte die Grenzen der Werbung erweitert. Er hat alle wichtigen Kreativpreise gewonnen, darunter The One Show „Best in Show“, The Grand Clio, The Grand Effie und den Cannes Grand Prix, den er mehrfach erhielt.

 

Javier Campopiano kam 2019 als Chief Creative Officer Europe & Global Clients zu Grey. Zuletzt war er als Global Creative Partner tätig. Unter seiner Leitung hat Grey hochgelobte Kampagnen für Volvo, Pringles, P&G und Carlsberg produziert. Weltweite Berühmtheit erlangte er mit der Kampagne „It's a Tide ad“, die bei den Preisverleihungen im Jahr 2019 für Furore sorgte. Er ist stolzer Preisträger von mehr als 50 Cannes Lions, darunter Grand Prix und Titanium, sowie von Clio, LIA, ANA, D&AD und The One Show.

 

„Grey befähigt die kreative Gemeinschaft und ihre Führungskräfte, das kreative Produkt, das Geschäft und die Kultur des gesamten Netzwerks zu beeinflussen. Durch diese Umstrukturierung, zusammen mit einer bereits starken Aufstellung einiger der besten kreativen Führungskräfte der Branche, hoffen wir, dies weiterhin zu dem Ort für die besten und vielfältigsten Talente zu machen, an dem sie die beste Arbeit ihrer Karriere schaffen können“, sagten Patroulis und Campopiano.