Volvo, Der unsichtbare Ozean

Ein Film zeigt die Mission eines britischen Lehrers, städtische Schüler, die den Ozean noch nie gesehen haben, zu dessen Hütern zu machen.

Jedes fünfte Kind in Großbritannien hat den Ozean noch nie gesehen. Es ist beunruhigend, sich bewusst zu machen, dass das Schicksal des Ozeans in den Händen einer Generation liegt, die sich nur wenig damit verbunden fühlt. Wie Aldous Huxley sagte: „Wir können nur lieben, was wir kennen“. Volvos neuer Film folgt Tom Franklin und setzt seine Mission fort, der nächsten Generation dabei zu helfen, sich in das Meer zu verlieben.

Der fünfminütige Dokumentarfilm konzentriert sich auf Tom, einen Londoner Schullehrer, der herausfand, dass mehrere Kinder in seinem Klassenzimmer den Ozean noch nie gesehen hatten, und der sie dennoch anregte, ihn zu schützen. In dem Film nimmt Franklin Schüler mit an die Küste von Cornwall, wo er aufgewachsen ist, und wir sehen ihre Freude, als sie das Meer zum ersten Mal erleben. Die Kampagne unterstreicht Volvos Engagement für Nachhaltigkeit und die Bemühungen, die Plastik-Verschmutzung des Ozeans mit diesem schönen, zum Nachdenken anregenden Film zu bekämpfen; es handelt sich um eine Zusammenarbeit mit dem britischen Sender Sky Atlantic.

Volvo hat Pläne angekündigt, dass bis 2025 mindestens 25% der in seinen Autos verwendeten Kunststoffe aus Recyclingmaterial bestehen werden. Bis Ende 2019 sollen Einwegkunststoffe aus seinen Büros und von seinen Events verschwinden.